Choriosum

das sind sechs höchst routinierte Musiker, die  alles singen, was die Chorliteratur zu bieten hat. Von geistlichen Renaissance Motetten von Tomás Luis de Victoria bis zu aktuellen weltlichen Jazz Arrangements z.B. von Singer Pur oder Pentatonix  – Hauptsache nie das Gleiche. Nur um einen kleinen Einblick ins Repertoire zu geben ein paar Werke:

  • Tomás Luis de Victoria – Gaude Virgo Maria
  • Carl Jonas Love Almqvist – Den lyssande Maria
  • Sergei Rachmaninoff – Ave Maria
  • Ben Oakland – Java Jive
  • Gene Puerling – Brahm´s Lullaby
  • Richard Nance – Mass for a New Millennium – Credo
  • Dvorak / Frommermann – Eine kleine Frühlingsweise

Neben etablierten Werken der gehobenen Chorliteratur finden sich auch Arrangements von bayerischen Volksliedern im Repertoire und Choriosum wagt sich auch an Uraufführungen wie z.B. an die Motetten des bedeutenden Grafrather Komponisten Walter von Forster. So bleibt es überraschend und für Sänger wie für Zuhörer immer wieder neu und erfrischend.

Neben diesen eigenen, größeren Konzerten, singt Choriosum bei Feiern verschiedenster Art wie z.B. Hochzeiten, Geburtstagen, Vernissagen oder sonstigen Festivitäten oder gestaltet Gottesdienste bei besonderen Anlässen.