Über uns

Choriosum,

das sind sechs routinierte und begeisterte Sänger, die  alles singen, was die Chorliteratur zu bieten hat: von geistlichen Renaissance Motetten von Tomás Luis de Victoria bis zu aktuellen weltlichen Jazz Arrangements z.B. von Singer Pur oder Pentatonix  – Hauptsache nie das Gleiche.

Nur um einen kleinen Einblick ins Repertoire zu geben ein paar Werke:

Tomás Luis de Victoria – Gaude Virgo Maria

Carl Jonas Love Almqvist – Den lyssande Maria

Sergei Rachmaninoff – Ave Maria

Ben Oakland – Java Jive

Gene Puerling – Brahm´s Lullaby

Richard Nance – Mass for a New Millennium – Credo

Dvorak / Frommermann – Eine kleine Frühlingsweise

Neben etablierten Werken der gehobenen Chorliteratur finden sich auch Arrangements von bayerischen Volksliedern im Repertoire und Choriosum wagt sich auch an Uraufführungen wie z.B. an die Motetten des bedeutenden Grafrather Komponisten Walter von Forster. So bleibt es überraschend und für Sänger wie für Zuhörer immer wieder neu und erfrischend. Einmal im Jahr lädt Choriosum Freunde zu einem zwischenzeitlich 65 köpfigen Projektchor und Orchester ein.

Die Wiege von Choriosum  ist in Grafrath im Münchner Umland. Gerade eben hier angekommen, fern der ehemaligen musikalischen Heimat Augsburg, war für Martin Winterstein, den „Kopf“ von Choriosum, mit Hausbau, kleinen Kindern und Arbeit an eine regelmäßige Teilnahme bei den hier etablierten Ensembles erst einmal nicht zu denken. So traf man sich seit 2003 mit den Nachbarn im Wohnzimmer zum lockeren Singen, sobald die Kinder im Bett waren. Über den Kindergarten gesellten sich zwei A-cappella Profis dazu, die eigentliche Geburtsstunde von Choriosum. Die Besetzung änderte sich seit dem ein paar Mal, die Aufteilung mit drei Frauen und drei Männern ist aber geblieben und hat sich als optimal für einen Großteil der a cappella Literatur herausgestellt. Das Ensemble besteht nun aus sechs wendigen Stimmen: Sandra Eichler, Claudia Walhöfer, Heidi Wurm, Martin Winterstein, Emanuel Birle und Georg Tscharke, die aber auch instrumental in diversen Gruppierungen sowie solistisch unterwegs sind.

Die nach wie vor sechsköpfige Formation wächst einmal im Jahr mit Choriosum & Friends zu einem stattlichen Chor von ca. 40 Sängerinnen und Sängern an.


Musikalischer Leiter Choriosum

Martin Winterstein (*1969) komponierte bereits in der Kollegstufe am Gymnasium St. Stephan zusammen mit seinem Schulfreund Thomas Hieber Musicals, die erfolgreich in Augsburg und Passau aufgeführt wurden. Die Leitung der Aufführungen des Schulorchesters teilten sich die beiden Schüler. Martin Winterstein erhielt die Ausbildung zum Chorleiter an der Universität Augsburg bei Prof. Kurt Suttner und war Mitglied in dessen Kammerchor. Die weitere musikalische Ausbildung an der Querflöte bekam Martin Winterstein bei Friedrich Pfeiffer, Dozent am Leopold-Mozart Konservatorium der Stadt Augsburg und bei Professor Ulrich Meyer, Dozent an der Musikhochschule München. Unter anderem mit dem Kammerorchester der PJC-Augsburg war Martin Winterstein in mehreren Solokonzerten zu hören. Von 1997 bis 2001 leitete er die Philharmonie Junger Christen Augsburg, das Vocalensemble Dinkelscherben und weitere Projektchöre. Im Jahr 2000 gründete er das a capella Ensemble Choriosum in Grafrath. Seit 2018 leitet er zusammen mit Martine Mothiron aus Frankreich und Johnny Kilhams aus England den Europäischen Projektchor One Voice.